Einsatzbereiche

Böden, Flächen und Behältnisse müssen unterschiedlicher Beanspruchung stand halten. Dies wird u.a. durch passende und fachgerechte Beschichtungen gewährleistet.

Besonders in Industriebetrieben zählen neben Stoß- und Schlagbeständigkeit, hoher Abriebfestigkeit, Ebenheit der Oberfläche und guter Reinigungsfähigkeit, die chemische Beständigkeit, ein günstiges Brandverhalten sowie Dichtigkeit zu den umfassenden Anforderungen an das richtige Beschichtungssystem.

Im Sinne des umweltgerechten/ -schützenden Handelns müssen Beschichtungen dem Wasserhaushaltsgesetz (WHG) voll entsprechen. An Anlagen werden technische Anforderungen zum Umgang mit wassergefährdenden Stoffen gestellt, die nach Art dieser Anlagen (LAU oder HBV)  und nach Wassergefährdungsklassen (WGK) differieren. Arbeiten an solchen Anlagen dürfen von Gesetzes wegen nur von Fachbetrieben nach WHG und VAwS durchgeführt werden. WHG-Beschichtungen werden u.a. bei Auffangwannen, Rinnen, Fugen, Abscheideranlagen, Domschächten und in allen Räumen mit Wasser gefährdenden Flüssigkeiten verwendet .

Ableitfähige Beschichtungen dienen der Vermeidung von elektrostatischen Entladungen, wie sie in Druckereien, Krankenhäusern, pharmazeutischen Betrieben, Gasverdichterstationen sowie der chemischen, elektronischen und Mineralölindustrie entstehen können. Auch hier müssen gesetzliche Normen erfüllt werden.

Wir beschichten und sanieren aber auch andere, ungewöhnliche Bauwerke bzw. Bauteile. Unsere Beschichtungssysteme sind sehr vielseitig und flexibel anwendbar.

So können wir Ihnen Rinnen auskleiden oder Rohrleitungen bzw. Rohrbauteile beschichten und somit dauerhaft versiegeln und / oder abdichten.

Sprache - Language

Login

Um Zugriff auf den ge-schützten Bereich zu erhalten, wenden Sie sich bitte unter „Kontakt“ direkt an uns.